Oktober 3

0 comments

Lebst du schon oder fürchtest Du dich (noch)? Oktober und Vollmond im Widder

Der Widder Vollmond vom letzten Donnerstag (1. Oktober 2020)

Lebst du schon oder fürchtest du dich (noch)? 🌟 Dieser Mond hat durch den Widder und seinen Bezug zur Lunge eine besondere Bedeutung für all jene, die noch im ( kollektiven) Feld der Angst stecken. Gleichzeitig gibt dir die Energie des Widders den Impuls; vorwärts zu gehen… etwas zu tun. Es kann daher gut sein, dass viele in ihrer eigenen Zwickmühle gefangen sind. Zwischen Zweifel und Ängsten; doch gleichzeitig spürend, ich sollte doch endlich… Wenn dir dieses Dilemma bekannt vorkommt… Nutze die Energie des Mondes, um bewusst auf deine Ängste hinzuschauen. 💖 Lunge steht für Trauer und Ängste. Wie passend in einer Zeit, wo vom nächsten Lockdown gesprochen wird, weiterhin vor dem Virus und seiner Gefährlichkeit gewarnt wird und somit stetig eine der Urängste des Menschen geschürt wird.Die Angst vor Krankheit und Tod. Tod und sterben waren Themen, die keinen Platz mehr hatten in unserer Gesellschaft. Wir leben, als würden wir ewig leben – egal ob mit natürlichen Ressourcen, unseren persönlichen Themen und Aufgaben. Woher kommt das? Der Mensch nimmt sich meist nur mehr in seiner physischen Form wahr; d.h., ich stehe vor dem Spiegel… sehe mich, mein Haus, mein Auto und denke: „Das bin ich.“ Doch wenn ich mich rein über meinen Körper definiere, ist verständlich, welche Ur-Angst der Virus aus dem kollektiven Unterbewusstsein ans Tageslicht holt. Denn wenn ich in dem Glauben sterbe, dass meine Existenz an meinen Körper gebunden ist, bedeutet Tod die Auslöschung meiner Existenz. Um sich aus dieser Angst zu befreien, braucht es ein komplettes Umdenken. Wir dürfen wieder fühlen…erkennen… dass wir mehr sind. Manche haben bereits Erfahrungen gemacht, die ihnen bewusst gemacht haben, mehr zu sein; ein geistiges Wesen, das einen physischen Körper als Gefäß hat. Und wenn der Körper stirbt, mein Ker/.meine Seele weiterhin existieren. Durch diese Sicht und Wissen bin ich nicht mehr so leicht kontrollier und manipulierbar. Es nimmt die Angst vor Krankheit und Tod den Schrecken, denn du bist dir wieder bewusst, wer du bist. Und dass du dein Leben aktiv leben kannst. Durch diese kollektive Angst, wird jeder Einzelne mit seiner fehlenden inneren Sicherheit und Stabilität konfrontiert. Du hast nun die Möglichkeit, sie weiterhin im Aussen zu suchen… oder dich deinen Ängsten und deinem inneren Schweinehund zu stellen.

Bist du bereit, wieder bzw endlich zu leben? Der Mond verstärkt die Fragen: Angst oder Liebe. Unsicherheit oder innere Stabilität. Wenn du alleine nicht weisst, wie und wo anfangen… Ab 1. Oktober begann die neue Monatsgruppe, in der ich dir Inputs, Impulse und geführte Meditationen biete, um dich aus deinen Ängsten und Zweifeln wieder ins Vertrauen… ins Tun… und in die Liebe zu bringen.🌟🌈💖

Wenn du dabei sein möchtest, bitte melde dich über Seelenarbeit@margarethabrunner.com an. Ich freu mich auf einen spannenden Oktober voller Liebe, Leichtigkeit und erneutem Ja zum Leben 🙂

In Liebe 💖

Margaretha


Tags


Weitere Beiträge

Letzte Seelenkonferenz zu Burn-Out & Panikattacken

Oktober-Neumond in der Waage: Balance schaffen

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}