Feber 21

0 comments

Ein Frühling voller Leichtigkeit, Lebensfreude und Kreativität

Ihr Lieben, der Februar neigt sich allmählich dem Ende zu und viele von euch fragen sich bestimmt: Wann wird’s denn endlich wieder etwas leichter?

Mit der Energie des Weisen lüften sich auch bei mir die Schleier und es ist mir möglich, einen klaren Blick auf die kommenden Monate zu werfen. Es freut mich deshalb besonders, eine kleine Vorausschau auf den Frühling mit dir teilen zu dürfen. 

Die letzten Wochen waren für viele besonders bewegend. Plötzlich tauchen wieder alte Muster und Glaubenssätze auf, die nach Aufmerksamkeit verlangten. Besonders Beziehungen – beruflich, partnerschaftlich oder freundschaftlicher Natur – standen und stehen immer noch auf dem Prüfstand.

Wie ich euch schon erzählt hab, wechseln wir gerade nicht nur die Schulklasse – sondern die gesamte Schule. Das heißt, du hast dich bereits im Februar aus alten Systemen, Strukturen, Beziehungen ausgeklinkt und darfst dir jetzt im März bewusst die Zeit nehmen und dich für das Neue öffnen. Du wirst spüren, wo im großen Ganzen dein Platz ist und wo du dich wieder eingliedern möchtest.

Das Wassermannzeitalter nimmt Fahrt auf!

Februar: Macht das glücklich oder kann das weg?

Der Wassermann taucht gerade in die tiefsten Tiefen des Meeres (deines Seins) ab und holt nochmal Beziehungen, Glaubenssätze, Muster und Verstrickungen herauf, die du dir anschauen darfst. Stell dir all diese Themen als Kugeln vor, die wie Fontänen aus dem Wasser schießen. Das Meer tobt und mit den Wellen werden all diese Kugeln an den Strand gespült.

♡ Siehst du die Kugeln?
♡ Wie viele sind es?
♡ Liegen Sie direkt vor deinen Füßen oder sind sie über den gesamten Strand verteilt?
♡ Fühlst du dich gerade überfordert oder hast du Lust, sie alle einzusammeln?
♡ Machst du dich gleich auf den Weg oder wartest du lieber, bis eine Welle kommt und sie wieder alle mitnimmt?

Schau dich um. Vielleicht entdeckst du eine Vase in deiner unmittelbaren Nähe? Nimm sie und geht mit ihr zur ersten Kugel. Wie schaut die Kugel aus? Ist sie farblos oder beschädigt? Ist sie vielleicht nur von Algen oder Schlamm bedeckt? Nimm Sie in die Hand und spüre in dich hinein, wie sie sich anfühlt. Ist sie schwer oder leicht? Braucht’s eine Reinigung, damit sie wieder strahlt oder hat sie ihre Strahlkraft verloren. Prüfe bewusst und entscheide dich dann: Gehört diese Kugel zu mir oder gehört sie zu jemand anderem? Macht mich diese Kugel glücklich oder kann sie weg?

Findest du Kugeln, die zu jemand anderem gehören – die nicht in deiner Farbe strahlen – gib sie retour. Du musst nicht genau wissen, wem sie gehört. Es reicht schon aus, wenn du sie zurückgibst – die Kugel findet ihr Zuhause von ganz alleine.

Findest du Kugeln, die dir nicht mehr weiter dienlich sind, so darfst du sie der violetten Flamme übergeben. Mach ein Lagerfeuer und lege alle Kugeln hinein, die du ausgemistet hast und loslassen möchtest.

Alle Kugeln, die du gerne behalten möchtest, legst du in deine Vase – zu den anderen Kugeln dazu.

Nutze die Zeit jetzt im Februar noch ganz bewusst zum Ausmisten und Klären. Auch wenn es sich mühsam anfühlt und du vermehrt Pausen brauchst – das ist völlig in Ordnung. Du wirst sehen, die Mühe lohnt sich. Lass dir Zeit und bestimme dein Tempo selbst. Spüre in dich hinein, höre auf deine innere Stimme – auf dein Bauchgefühl und triff bei jeder Kugel eine Entscheidung, die sich für dich gut und richtig anfühlt.

März: Zeit für Ruhe & Stille. Zeit für dich.

Nachdem du dich von Beziehungen, Mustern, Dingen, … im Februar gesäubert, geklärt, gereinigt und losgelassen hast, darfst du dir jetzt im März Zeit für dich nehmen.

Richte deinen Fokus auf deine Vase. Fällt dir auf, dass dort viel mehr Raum ist? Platz für neues? Diesen Raum hast du für dich geschaffen. Du darfst empfangen und dich wieder auffüllen – mit all dem Neuen, das jetzt kommen und sich entfalten möchten.

Setz dich mit deiner Vase an den Strand und beobachte das Meer. Es ist viel ruhiger geworden. Diese leicht fließenden Schwingungen begleiten dich durch den gesamten März und laden dich ein, in die Ruhe zu gehen. Genieße dieses magische Licht, das von der Zentralsonne ausgeht – diese Leichtigkeit und sanfte Lebensfreude. Nimmt dir Zeit für dich, für Sonnenaufgänge und -untergänge, genieße diese Stille und lausche dem Rauschen des Meeres.

In der Stille hörst du deine innere Stimme besonders gut und deine Kreativität kann sich aktiviert. Impulse, Ideen und Visionen fallen wie kleine Lichttropfen in deine Vase. Du kannst diesen Prozess unterstützen, indem du dir vorstellst, dass du Licht und Farben einatmest. Diese Farben werden sich in dir entfalten und sich miteinander verknüpfen. Es entstehen kleine Farbwirbel, die mit der Zeit immer schneller und heller wirbeln.

April: Ein Feuerwerk der Kreativität erwartet dich

Im April schaut es dann so aus, dass diese Farbwirbel, die sich im März miteinander verbunden haben, wie kleine Feuerwerk aus einem herausschießen. Das heißt, all jenen, die sich im März wirklich Zeit genommen und sich innerlich aufgefüllt haben, kommen in ihre volle Tatkraft. Ideen, Impulse, Visionen und Inputs können wunderbar leicht umgesetzt werden. 

Frag dich deshalb in den kommenden Wochen immer wieder:

♡ Bin ich frei von Erwartungen an das Außen?
♡ Wie steht es um das Fundament in meinen Beziehungen?
♡ Hab ich die Lebensfreude in mir gefunden, anstatt sie im Außen zu suchen?
♡ Wie klar bin ich?
♡ Wie viel Zeit und Ruhe gönne ich mir wirklich?
♡ Stehe ich für meine Bedürfnisse ein?
♡ Folge ich meiner inneren Stimme?

Ja? Wunderbar! Denn dann kannst du deiner Kreativität, deinen Ideen und Visionen freien Lauf lassen und mit einer Extraportion Lebensfreude tätig werden.

In diesem Sinne wünsche ich dir eine geniale Zeit mit dir selbst. Durchhaltevermögen für den Februar. Viel Zeit für dich im März und ein Feuerwerk an Kreativität und Lebensfreude im April.

In Liebe 💖 
                Deine Margaretha


Tags

April, Inspiration, März, Monatsenergien


Weitere Beiträge

I̶c̶h̶. Wir ❤️ – mit Vollgas ins Miteinander

Hl. 3 Könige – 5. / 6. Jänner – Tag der Frau Holle

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}