Dezember 29

0 comments

Die sechste Raunacht – 29. / 30. Dezember

Die heutige Raunacht steht im Zeichen von Aktivität, des Loslassens und der Reinigung – sie steht aber auch für den Zwiespalt.

Heute ist die Dualität sehr stark spürbar … vielleicht merkst du in dir Unruhe, Anspannung, Stimmungsschwankungen … himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt.

Warum ist das so?

Diese innere Zerrissenheit wird durch die Kräfte im Außen stark getriggert … das alte Jahr geht zu Ende, ein Neues beginnt …

Du kannst es dir energetisch so vorstellen: Du bist wie ein Seil. An einem Ende zieht das alte Jahr mit alten Energien, Mustern und Programmen; am anderen Ende wartet bereits ein neues Feld mit neuen Möglichkeiten und neuen Energien. Dein Körper pendelt ständig zwischen diesen beiden Feldern hin und her. Daher kommt auch diese Anspannung, Zerrissenheit und ein mögliches „unrund“ sein.

Wie kann ich diese Raunacht für mich nutzen?

Du hast heute nochmal die Möglichkeit, reinen Tisch zu machen. Setz dich hin und schau  bewusst auf dich und deine Themen:

✘ Was möchtest du endgültig und wahrhaftig im alten Jahr zu lassen?
✔ Was möchtest du gerne mit ins neue Jahr nehmen?

Sei dir bewusst, dass du bestimmte Themen noch nicht losgelassen werden können, weil du damit noch Erfahrungen brauchst. Das können durchaus auch unangenehme oder schmerzhafte Erlebnisse sein, denn erst ganz unten angekommen, beginnt der Lernprozess des Aufstiegs!

Das Schöne daran ist, DU entscheidest, welchen Weg du wählst! In welchem Tempo du ihn gehst und welche Themen du dir mitnimmst. Es gibt keinen Wettkampf und keinen Sieger. Du darfst also ganz entspannt an deine Themen herangehen.

Es geht immer um deine persönlichen Erfahrungen – die deine Seele machen möchte. Wenn andere deine Themen lächerlich finden und dir Ratschläge erteilen wollen, dann lasse sie einfach reden. Du alleine weißt und spürst was, wann und wie für dich stimmig ist.

Jobwechsel, Trennungen und andere Ereignisse benötigen individuelle Zeitspannen! Deine eigenen ❤️

Darum: Lausche besonders heute in dich hinein und vertrau deiner inneren Stimme.

Ich wünsche dir eine wundervolle, klärende und erkenntnisreiche Zeit mit dir selbst. Morgen folgt dann die Qualität und Bedeutung der siebten Raunacht.

In Liebe 💖
Margaretha


Tags


Weitere Beiträge

Hl. 3 Könige – 5. / 6. Jänner – Tag der Frau Holle

Die zwölfte Raunacht – 4. / 5. Jänner

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}